July 02 2018 - Ref No: PR020718

Die diesjährige European Powder Diffraction Conference (EPDIC16) bot der neuen Malvern Panalytical Empyrean-Plattform eine hervorragende Bühne – bei Empyrean handelt es sich um ein Gerät, das den Begriff „XRD-Mehrzweckplattform“ neu definiert. Mithilfe der dritten Generation dieses Malvern Panalytical Systems können Anwender die Auslastung ihrer Diffraktometer deutlich steigern und den Zeitaufwand für Schulungen auf einem Minimum halten. Zudem geht kaum Zeit aufgrund fehlerhafter Messungen verloren.

Das neue Empyrean ist das erste vollautomatische Mehrzweck-Röntgendiffraktometer, mit dem eine Vielzahl an Messungen ohne manuellen Eingriff absolviert werden können. Diese Generation ist mit neu entwickelten MultiCore Optics mit iCore und dCore ausgestattet, durch die ein problemloser automatischer Wechsel zwischen Konfigurationen gegeben ist. Es besteht keine Notwendigkeit, das Gerät über Nacht und an Wochenenden ungenutzt stehen zu lassen, bis wieder ein Bediener verfügbar ist, der die Optik wechselt. Stattdessen können vorprogrammierte Chargen von Proben ohne Bedienereingriff gemessen werden. 


Durch den einfachen Zugriff auf Messroutinen reduziert sich die Zeit für die Ausbildung von Lernenden und Bedienern deutlich. Zudem verringert sich die Wahrscheinlichkeit von Fehlbedienungen, selbst bei den anspruchsvollsten Anwendungen. Erfahrene Bediener werden jedoch immer noch in der Lage sein, komplizierte Spezialmessungen mit Sonderoptiken durchzuführen. Diese Optiken können so feinabgestimmt werden, dass Resultate mit bestmöglichen Daten erzielt werden. Die allseits geschätzten PreFIX-Module, von Malvern Panalytical im eigenen Hause entwickelt, erlauben einen einfachen Austausch der Optiken, ganz ohne Neujustierung. Ein weiterer Vorzug besteht darin, dass nun alle Optiken automatisch vom System erkannt werden. Dadurch vereinfacht sich der Wechsel der Optik, und auch Fehler aufgrund von falschen Meldungen zu den Messbedingungen gehören der Vergangenheit an.  


Fabio Masiello, Malvern Panalytical Product Manager Empyrean, ist sich der Vorteile des neuen Empyrean voll bewusst: „Die Einfachheit und die Zugänglichkeit der MultiCore Optics unseres neuen Empyrean führen zu einer in etwa 35 % höheren Auslastung der Diffraktometer im Labor, und sie helfen sogar unerfahrenen Anwendern, gute XRD-Daten zu erzielen. Wer dachte, dass diese auf Röntgenbeugung beruhenden Verfahren nur für erfahrene Forscher geeignet wären, kann nun auch kompliziertere Versuche durchführen, ohne sich allzu sehr vor Fehlern fürchten zu müssen.“ Fabio wird auf der EPDIC die revolutionären Eigenschaften der neuen Empyrean-Plattform vorführen und Fragen des Publikums beantworten.

Ausführliche Informationen finden Sie auf http://www.malvernpanalytical.com/Empyrean.