Funktionsadditive verbessern nicht nur die Eigenschaften von Polymeren, sondern ermöglichen auch die Optimierung der Eigenschaften für die Endanwendung der Polymere. Daher ist die Kontrolle des Produktionsprozesses von Polymeren entscheidend. Zudem müssen beim Einsatz dieser Additive mehrere Umweltvorschriften und Normen eingehalten werden. 

Eine genaue Elementanalyse mittels ADPOL-Kalibrierstandards kann Geld sparen und unterstützt die Einhaltung internationaler Richtlinien wie REACH.


Das ADPOL-Modul ermöglicht die einfache und genaue Elementaranalyse von gebräuchlichen Additiven und Füllstoffen in Polyolefinen, darunter viele Arten von PP und PE wie iPP, HDPE, LDPE, mPE, ULMWPE usw. Anwendungsvorlagen werden für die einfache Methodenkonfiguration mitgeliefert. Ihr Vorteil: die genaue und zuverlässige Bestimmung der Elementzusammensetzung Ihrer Polymere, Verbindungen und Kunststoffe innerhalb weniger Minuten. 

ADPOL wird in enger Zusammenarbeit mit DSM Resolve hergestellt, einem Branchenführer in der Polymeranalyse und Tochtergesellschaft eines weltweit führenden Polymerherstellers. 



ADPOL ist ein einzigartiges Kalibriermodul bestehend aus synthetischen Polymerkalibrierungsstandards mit Elementen, die häufig als Funktionsadditive verwendet werden. Die Standards decken den typischen Konzentrationsbereich für viele Arten und Qualitäten von Polyethylen und Polypropylen ab und sind nach mehreren analytischen Verfahren zertifiziert. Das Modul ist für RFA-Spektrometer der Serien Zetium und Epsilon erhältlich.


Das ADPOL-Modul besteht aus: 


• 4 Standards und einem Blindstandard (jeweils 4 Replikate) in Form von Presstabletten

• Driftüberwachungsprobe

• Zertifikat und Dokumentation mit fortlaufender Nummerierung

• Anwendungsvorlage

• Koffer zur sicheren Aufbewahrung




Elemente             Konzentration (ppm)

 


F                          0–266


Na                        0–189


Mg                        0–561


Al                         0–385

Si                         0–778


P                          0–94


S                          0–98


Ca                        0–200


Ti                         0–112


Zn                        0–198

 


Das ADPOL-Modul wurde für die Verwendung in Kombination mit RFA-Geräten von Malvern Panalytical wie Zetium, Axios und Epsilon entwickelt. Es gelten bestimmte Hardwarevoraussetzungen. Das Modul kann als vorkalibrierte Lösung auf neuen Systemen geliefert werden, kann aber auch auf vorhandenen Geräten bereitgestellt werden, auf denen die SuperQ- oder Epsilon-Software ausgeführt wird.

Zusätzlich zum vollständigen ADPOL-Modul ist ein Basispaket verfügbar, das nur zwei Replikate jedes Standards enthält.