RoHS-Kalibriermodule helfen Herstellern und Forschungslabors, die Anforderungen der RoHS-2-Bestimmungen zu erfüllen. In Zusammenarbeit mit DSM Resolve entwickelt, ermöglichen die Kalibrierungsstandards die genaue Kalibrierung, die für die Bestimmung der Produktkonformität mithilfe der Röntgenfluoreszenzspektrometrie (RFA) erforderlich ist. Eine genaue Elementanalyse mittels RoHS-Kalibrierstandards kann Geld sparen und unterstützt die Einhaltung internationaler Richtlinien wie REACH.


Die RoHS-Kalibrierungsstandards garantieren eine hohe analytische Genauigkeit und Präzision über einen breiten Konzentrationsbereich der Elementbestimmung – von einem niedrigen ppm-Bereich bis zu einem niedrigen Prozentbereich. Sie bieten eine unerreichte Homogenität und sind in Bezug auf die Zusammensetzung den offiziellen gemäß EU-BCR 681k und 680k zertifizierten Referenzmaterialien am nächsten. Die Konzentrationen werden durch Analyse mit mehreren analytischen Verfahren validiert. Diese Merkmale ermöglichen die sichere Einhaltung der bestehenden Vorschriften.

Die RoHS-Kalibrierungsstandards eignen sich hervorragend für die Verwendung mit verschiedenen Arten von Polypropylen und Polyethylen wie iPP, HDPE, LDPE, mPE, ULMWPE usw. und erweitern die Palette innovativer Branchenlösungen von Malvern Panalytical, die anspruchsvolle Umweltvorschriften wie RoHS 2, WEEE und ELV erfüllen. 


Die RoHS-Kalibrierungsstandards enthalten sorgfältig ausgewählte nicht korrelierte Konzentrationen für alle Elemente. Der ultimative Vorteil ist ein hohes Maß an Genauigkeit des endgültigen Analyseergebnisses. 


Das RoHS-Kalibrierungsstandardmodul besteht aus: 


• 4 Multielementstandards und einem Blindstandard (jeweils 4 Replikate) in Form von Presstabletten

• Zertifikat und Dokumentation mit fortlaufender Nummerierung

• Koffer zur sicheren Aufbewahrung 


Die Standards bestehen aus PE-Scheiben, die die Elemente und Verbindungen abdecken, die durch RoHS 2 reglementiert werden. Folgende Element- und Konzentrationsbereiche sind enthalten:

 

Elemente

 

   Konzentrationsbereich (mg/kg)

Cr

   0–973

Cl

   0–1075

S

   0–591

Zn

   0–976

As   

   0–145

Br

   0–980

Cd

   0–252

Sb

   0–345

Hg

   0–483

Pb

   0–1033

Sn

   0–178




RoHS-Kalibrierungsstandards für RFA 


Das RoHS-Kalibrierungsstandardmodul wurde für die Verwendung in Kombination mit RFA-Geräten von Malvern Panalytical wie Zetium, Axios und Epsilon entwickelt. Es gelten bestimmte Hardwarevoraussetzungen. Das Modul kann als vorkalibrierte Lösung auf neuen Systemen geliefert werden, kann aber auch auf vorhandenen Geräten bereitgestellt werden, auf denen die SuperQ- oder Epsilon-Software ausgeführt wird.

Zusätzlich zum vollständigen RoHS-Modul ist ein Basispaket verfügbar, das zwei Replikate jedes Kalibrierungsstandards enthält.