Übersicht

Mit OMNISEC REVEAL ist es möglich, einen Zusammenhang zwischen den molekularen Eigenschaften eines Polymers und den allgemeinen Eigenschaften herzustellen, und zwar bei zahlreichen Anwendungen sowohl in der Verpackungs- und Farbbranche als auch bei der Herstellung von Lebensmitteladditiven und Medikamenten. Die Funktionen zur Proteincharakterisierung gestatten die Untersuchung der Auswirkungen von Oligomerisierung, Aggregation und Konjugation auf Aktivität und Wirksamkeit in der akademischen Forschung und bei der biopharmazeutischen Entwicklung.

OMNISEC REVEAL bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Verstehen und Steuern der Produktleistung von Polymeren, Polysacchariden und Proteinen durch Messungen von absolutemMolekulargewicht, intrinsischer Viskosität, hydrodynamischem Radius, Mark-Houwink-Parametern, Trägheitsradius, Verzweigung und Copolymer-Zusammensetzung
  • Messen von Molekulargewichten bis zu nur 200 Da oder Injektionsmassen bis zu nur 100 ng zur Charakterisierung von Proben, die mit modernen Detektionsverfahren bislang nicht messbar waren
  • Trennungen und Ergebnisse mit höherer Genauigkeit mit dem Säulenofen und dem temperaturgeregelten integrierten Detektorgehäuse, das eine Minimierung von Detektorschläuchen ermöglicht
  • Beurteilen chemischer Veränderungen durch Messungen des Absorptionsvermögens über das gesamte UV/Vis-Spektrum mit dem Photodiodenarray
  • Durchführen zahlreicher Anwendungen in unterschiedlichen Lösungsmitteln durch eine Gesamtkonstruktion aus Teflon und Edelstahl 316
  • Verringern von Ausfallzeiten und Wartungskosten durch ein neues, selbst ausbalancierendes Viskosimeter mit vom Benutzer austauschbaren Kapillaren
  • Steigern der Produktivität im Labor durch ein neues, selbst ausbalancierendes Viskosimeter mit vom Benutzer austauschbaren Kapillaren

Funktionsweise

Die GPC/SEC ist ein zweistufiger analytischer Vorgang, bei dem eine Probe auf der Grundlage ihrer Größenverteilung getrennt wird und dann die entstandenen Bruchteile analysiert werden. Durch das Verfahren werden Molekulargewicht, Molekülgröße und strukturelle Daten ermittelt – definierende Eigenschaften für die Leistungsfähigkeit vieler wichtiger Industriematerialien.  Malvern hat die effiziente Probentrennung von OMNISEC RESOLVE mit der vollständig optimierten, aussagekräftigen Multidetektor-Analyse von OMNISEC REVEAL zusammengeführt. Auf diese Weise wurde eine führende Lösung für Forscher und Formulierer bereitgestellt, die neue natürliche und synthetische Polymere, pharmazeutische und biopharmazeutische Produkte und Lebensmittel entwickeln.

Der Brechungsindex- und der UV-Detektor stellen Information über die Konzentration der Komponenten in der Probe bereit. Die Lichtstreudetektoren reagieren auf die Intensität des von der Probe gestreuten Lichts, die mit dem Molekulargewicht im Zusammenhang steht und auch die Berechnung des Trägheitsradius (Rg - radius of gyration) von großen Molekülen gestattet. Das Viskosimeter misst die sich verändernde Viskosität der Lösung, um die intrinsische Viskosität der Probe zu berechnen, die ein Maß für die Struktur ist. Durch die Kombination der Daten zu Molekulargewicht und intrinsischer Viskosität können der hydrodynamische Durchmesser der Probe und strukturelle Daten über die Mark-Houwink-Darstellung berechnet werden.

Spezifikation

System

Abmessungen (B, T, H):
420, 640, 600 mm
Gewicht:
40 kg
Temperaturbereich des Detektors:
20 bis 65 °C
Software:
OMNISEC Software V. 10 (oder neuer)
Datenerfassungsrate:
100 Hz
Patente:

US 2014/0060162 A1 und EP 2619543 B1 „Modular capillary bridge viscometer“ (Modulares Kapillarbrücken-Viskosimeter)

US 2014/0144214 A1 und EP 2619544 A1 „Automatically balanced capillary bridge viscometer“

Detektor 1

Detektor:
Lichtstreuung
Messprinzip:
RALS 90°, LALS 7°
Lichtquelle:
Laser 50 mW, 640 nm
Zellvolumen:
18 µl
Dynamischer Bereich:
2500 mV
Baselinien Rauschen:
< 0,1 mV
Basislinien Drift:
< 0,2 mV/h

Detektor 2

Detektor:
Differential-Brechungsindex
Messprinzip:
Ablenkung
Zellvolumen:
12 µl
Dynamischer Bereich:
±2,5 x 10-4 RIU
Baselinien Rauschen:
< 10-7 RIU
Basislinien Drift:
< 3 x 10-7 RIU/h

Detektor 3

Detektor:
Viskosimeter
Messprinzip:
4-Kapillar-Wheatstone-Brücke mit Selbstausbalanciermechanismus und vom Benutzer austauschbaren Kapillaren
Detektorvolumen:
17 µl/Kapillare
Dynamischer Bereich des Differentialdrucks:
±2500 Pa
Rauschen des Differentialdrucks:
0,3 Pa
dynamischer Bereich des Einlassdrucks:
100 kPa
Basislinienrauschen des Einlassdrucks:
0,01 kPa
Basislinien Drift:
< 0,2 kPa/h

Detektor 4

Detektor:
UV/Vis-Spektrometer auf Diodenarray-Basis
Wellenlänge:
190 bis 900 nm
Anzahl der Wellenlängen:
1024
Wellenlängengenauigkeit:
< 1 nm
Wellenlängeauflösung:
0,6 nm
Zellvolumen:
7,5 µl
Pfadlänge:
10 mm
Baselinien Rauschen:
2 x 10-5 AU
Basislinien Drift:
5 x 10-4 AU/h

Messart 1

Typ der Messung:
Absolutes Molekulargewicht
Messbereich:
200 bis > 107 g/mol
Minimum quantizierbare Masse:
100 ng von Polystyrol mit einem Molekulargewicht von 100 kDa in THF
Messprinzip:
Lichtstreuung (LALS oder RALS)

Messart 2:

Typ der Messung:
Intrinsic viscosity
Minimum quantizierbare Masse:
1 µg von Polystyrol mit einem Molekulargewicht von 100 kDa in THF
Messprinzip:
4-Kapillar-Wheatstone-Brücke

Messart 3

Typ der Messung:
Konzentration
Minimum quantizierbare Masse:
100 ng von Polystyrol mit einem Molekulargewicht von 100 kDa in THF
Messprinzip:
Differential-Refraktometrie

Betriebsumgebung

Temperatur:
15 °C bis 30 °C

Software

Computer-Mindestanforderungen:
Windows 7 Professional 64 Bit, 4. Gen. Intel(R) Core I7-Prozessor (Quad Core HT, 3,4 GHz Turbo mit HD-Grafikkarte), 8 GB DDR3-Speicher mit 1600 MHz, 500 GB 3,5"-SATA-Festplatte (7200 U/min), Full-HD-Monitor