Übersicht

Die in einem kompakten Profilrahmen untergebrachte vollständig automatisierte At-Line-Messstation unterstützt eine effiziente Prozess-Partikelgrößenanalyse. Ein Zufuhrbehälter und ein Vibrationsförderer transportieren Proben effizient zur Messsonde, während eine Luftspülung die Ablagerung von Material an den Prüffenstern verhindert.

Für den Betrieb sind eine Parsum-Sonde, ein Computer mit entsprechender Software und eine Luftversorgung erforderlich.

  • Robustes und verlässliches Zufuhrsystem zum Transport der Probe zur Messsonde.
  • Luftspülung zum verlässlichen Langzeitbetrieb mit minimalem Wartungs- und Reinigungsaufwand.
  • Geeignet zur Verwendung mit IPP70-S oder IPP70-SE zum Betrieb auch in ex-geschützen Umgebungen.

Funktionsweise

Ein Messcomputer kann zur analogen Datenausgabe und Start-/Stopp-Steuerung mit bis zu zwei 4-20 mA Schnittstellenkarten ausgestattet werden.

Jede Karte verfügt über 8 Kanäle, die in der Software frei konfiguriert werden können.

Spezifikation

Kanäle:
8 channels All measurement Values can be assigned to each Channel (1…8), e.g. X50, X10, X90, Xxx, Sieve Fractions, Status Variables.
Sonden:
1 bis 4.
Karten pro PC:
max. 2.