Der Zetasizer Nano ZS ist ein leistungsstarkes Partikel- und Molekülgrößenmessgerät für die verbesserte Erkennung von Aggregaten, die Messung geringer oder verdünnter Proben, sowie Proben mit niedriger Konzentration bzw. hochkonzentrierter Proben mittels dynamischer Lichtstreuung bei zwei Winkeln und NIBS-Optik. Der ZSP vereint darüber hinaus ein Zetapotenzialmessgerät, welches die elektrophoretische Lichtstreuung für die Messung von Partikeln, Molekülen und Oberflächen nutzt, mit einem Molekulargewicht-Messgerät mit statischer Lichtstreuung.

Durch Verwendung einer patentierten NIBS-Optik (NIBS, Non-Invasive Back Scatter, nichtinvasive Rückstreuung) wird im Vergleich zu Systemen mit einer 90°-Streulichtoptik eine deutlich bessere Leistung erzielt.

Darüber hinaus ist eine Mikrorheologieoption für Messungen der Probenviskosität und viskoelastischen Eigenschaften sowie eine Proteinmessoption für Messungen der Proteinmobilität verfügbar.

Die optionale Durchflusskonfiguration ermöglicht den Anschluss des Systems an ein SEC- oder FFF-System für die Verwendung als Detektor für die Größe von Proteinen bzw. Nanopartikeln.

Eine Auswahl an Küvetten - von Einwegküvetten bis hin zu spezifischen Zellen für Proben hoher Viskosität bzw. Konzentration oder zum Messen des Zetapotenzials von Oberflächen - sind verfügbar.

Gemessene Parameter:
Partikel- und Molekülgröße, translationale Diffusion, elektrophoretische Mobilität, Zetapotenzial von Partikeln mit hoher und niedriger Konzentration, Viskosität und Viskoelastizität von Protein- und Polymerlösungen, Konzentration, MW, A2, kD.

Ein optionales Zubehör ermöglicht die Messung des Zetapotenzials fester Oberflächen.

  • Größenmessungen von 0,3 nm (Durchmesser) bis 10 Mikrometern mit der patentierten NIBS-Technologie (NIBS, Non-Invasive Back Scatter, nichtinvasive Rückstreuung).
  • Messung des Zetapotenzials mit der patentierten M3-PALS-Technologie.
  • Molekulargewichtsmessungen ab 980 Da.
  • Mikrorheologieoption zur Messung von Viskosität und Viskoelastizität.
  • Proteingrößenmessungen ab Konzentrationen von 0,1 mg/ml (Lysozyme).
  • Probenkonzentrationen von 0,1 ppm bis 40 %w/v.
  • Optionale Protein-Berechnungsmodule einschließlich Proteinladung, A2, kD und Molekülform.
  • Ein „Qualitätsfaktor” und ein „Expertensystem” geben die Sicherheit, Experten-Know-how jederzeit griffbereit zu haben.
  • 21CFR Part 11-Softwareoption zur Erfüllung von ER/ES.
  • Forschungssoftwareoption zum Zugriff auf weitere Funktionen und Analysealgorithmen für den Lichtstreuspezialisten.
  • Automatisierung von Messungen mit der Autotitrator-Option
  • Optionale Durchflusskonfiguration zur Verwendung des Geräts als GPC/SEC-Detektor.
  • Alternative Laser, 50 mW bei 532 nm für nicht mit dem Standardlaser (633 nm) kompatible Proben.
  • Optionaler optischer Filter zur Verbesserung von Messungen am fluoreszierenden Proben
  • Option zur Erweiterung des Temperaturbereichs bis 120 °C.

Der Zetasizer Nano ZS vereint drei Techniken in einem kompakten Gerät und besitzt eine Reihe an Optionen und Zubehör zur Optimierung und Vereinfachung der Messung verschiedener Probenarten.

Dynamische Lichtstreuung wird zur Messung von Partikel- und Molekülgröße verwendet. Diese Technik misst die Diffusion von Partikeln, die sich aufgrund der Brownschen Molekularbewegung bewegen, und konvertiert die Daten mithilfe der Stokes-Einstein-Beziehung in Größe und Größenverteilung. Die Technologie der nichtinvasiven Rückstreuung (NIBS, Non-Invasive Back Scatter) gewährleistet höchste Empfindlichkeit in größtmöglichen Größen- und Konzentrationsbereichen.

Messung der Größe als Funktion der Konzentration ermöglicht die Berechnung von kD, dem DLS-Wechselwirkungsparameter.

Die Mikrorheologieoption verwendet die DLS-Messung von Tracerpartikeln zur Untersuchung der Struktur verdünnter Polymer- und Proteinlösungen.

Die Laser-Doppler-Mikro-Elektrophorese wird zur Messung des Zetapotenzials verwendet. Ein elektrisches Feld wird an eine Moleküllösung oder eine Partikeldispersion angelegt, die sich dann mit einer Geschwindigkeit gemäß ihres Zetapotenzials bewegt. Diese Geschwindigkeit wird mit Hilfe einer patentierten interferometrischen Lasertechnik namens M3-PALS (PALS, Phase Analysis Light Scattering, Phasenanalyse der Lichtstreuung) gemessen. Dies ermöglicht die Berechnung der elektrophoretischen Mobilität, und aus dieser kann wiederum das Zetapotenzial und die Verteilung des Zetapotenzials berechnet werden.

Ein Zubehör für die Messung des Oberflächenzetapotenzials nutzt Tracerpartikel zur Messung der Elektroosmose in der Nähe einer Probenoberfläche, um das Zetapotenzial an der Oberfläche berechnen zu können.

Statische Lichtstreuung wird zur Messung des Molekulargewichts von Proteinen und Polymeren verwendet. Bei dieser Technik wird die Streuintensität von mehreren Probenkonzentrationen gemessen, um einen Debye-Plot zu erstellen. Mit diesem kann das durchschnittliche Molekulargewicht und der zweite Virialkoeffizient berechnet werden.

Diese Art der Messung stellt höchste Ansprüche an die Empfindlichkeit und Stabilität des gesamten Systems. Aus diesem Grund wurde jedes Element der Konstruktion im Hinblick auf Genauigkeit und Reproduzierbarkeit optimiert.

Die Software
ist trotz einfacher Bedienung vielseitig und reich an Funktionen. Standardarbeitsanweisungen (Standard Operating Procedures, SOP) vereinfachen Routinemessungen, ein Qualitätsfaktor ermöglicht die Prüfung der Qualität der Messung auf einen Blick und Expert Advice hilft bei der Interpretation der Daten.

Options
The MPT-2 Autotitrator enables the study of the effect of changes in pH, conductivity, or any additive to be automated.

Eine Reihe von Einwegzellen und wiederverwendbaren Zellen sind zur Optimierung der Messung in Bezug auf Probenvolumen, Konzentration sowie für Durchflussmessungen erhältlich.

Außerdem sind optional Filter zur Verbesserung der Messung von fluoreszierenden Proben, eine Temperaturbereichserweiterung auf 120 ºC und ein Viskosimeter zur Messung der Probenviskosität bis zur für die angewendeten Techniken erforderlichen Genauigkeit erhältlich.

Partikel- und Molekülgröße

Messbereich:
0,3 nm – 10,0 µm* (Durchmesser).
Messprinzip:
Dynamische Lichtstreuung
Minimales Probenvolumen:
12 µl
Messgenauigkeit:
Besser als +/-2 % für Latexstandards, die gemäß NIST rückführbar sind
Präzision / Wiederholbarkeit:
Besser als +/-2 % für Latexstandards, die gemäß NIST rückführbar sind
Empfindlichkeit:
0,1 mg/ml (Lysozym)

Zetapotenzial (und optional Proteinmobilität)

Messbereich:
0,3 nm – 100 µm* (Durchmesser).
Messprinzip:
Elektrophoretische Lichtstreuung
Minimales Probenvolumen:
150 µl (20 µl mit Diffusionsbarrierentechnik)
Messgenauigkeit:
0,12 µm.cm/V.s für wässrige Systeme mit NIST SRM 1980 Standard-Referenzmaterial.
Empfindlichkeit:
10 mg/ml (BSA).

Molekular-gewicht

Messbereich:
980 Da – 20M Da*
Messprinzip:
Statische Lichtstreuung mit Debye-Plot
Minimales Probenvolumen:
12 µL (3-5 Probenkonzentrationen erforderlich)
Messgenauigkeit:
+/- 10 % (typisch)

Mikrorheologie (optional)

Messprinzip:
Dynamische Lichtstreuung
Minimales Probenvolumen:
12 µl (nur DLS-Messung) * Maximalbereich, abhängig von der Probe

Allgemein:

Temp.-Regelbereich:
0-90 °C +/-0,1**, optional 120 °C.
Lichtquelle:
He-Ne-Laser 633 nm, max. 4 mW.
Lasersicherheit:
Klasse 1
Versorgung:
100VA ** at 25ºC

Gewicht und Abmessungen

Abmessungen (B, T, H):
320 mm, 600 mm, 260 mm (B,T,H)
Gewicht:
21 kg

Betriebsumgebung:

Temperatur:
10°C – 35 °C
Luftfeuchtigkeit:
35 %-80 % (nichtkondensierend)

Hinweise:

Patente:
Die Zetasizer Nano Serie ist durch folgende Patente geschützt: Non-Invasive Back Scatter (NIBS) EP884580, US6016195, JP11051843 Hoch und niedrig Frequenz Elektrophorese (M3) EP1154266, US7217350, JP04727064 Lichtstreumessungen unter der Anwendung simultaner Detektion EP2235501, CN102066901, JP2011523451, US20090251696 Oberflächenpotenzialbestimmung in einer Dip Cell WO2012172330
Zur Vereinfachung der Bedienung und zum Erweitern der Funktionalität des Systems ist umfangreiches Zubehör erhältlich.

Zetasizer Nano ZS

Zubehör

NanoSampler

Image

Automatisierte Partikelgrößenmessung für den Zetasizer Nano

Der Zetasizer NanoSampler ist ein Probenzulaufsystem, das eine hochgradig präzise und reproduzierbare automatisierte Probenbeladung für den Zetasizer Nano gewährleistet. Der NanoSampler ist ein vielseitiges, kompaktes Gerät, das den Zetasizer Nano um Funktionen für die Automatisierung und den unbeaufsichtigten Betrieb erweitert und damit die Produktivität des Zetasizer Nano maximiert. Der automatisierte Betrieb bringt zwar für alle Anwender Vorteile. Der NanoSampler eignet sich jedoch insbesondere für Labore, die eine große Anzahl von Messungen durchführen müssen, bei denen es auf hohe Reproduzierbarkeit oder auf multivariate Untersuchungen ankommt.

Weitere Informationen Angebot anfordern

MPT-2

Image

Vereinfachte pH-, Leitfähigkeits- und Additivtitrationen auf dem Zetasizer Nano

Ein kostengünstiges Zubehör zur Automatisierung der Messung der Größe und des Zetapotenzials als Funktion des pH-Werts, der Leitfähigkeit oder eines löslichen Additivs.

Weitere Informationen Angebot anfordern

SV-10 Viskosimeter

Image

Schnelle, einfache und genaue Viskositätsmessung.

Das SV-10 misst die Viskosität mit der für dynamische Lichtstreuung mit der Genauigkeit, die für die Umwandlung der Diffusionsgeschwindigkeit in die Größe und der elektrophoretischen Mobilität in das Zetapotenzial benötigt wird, und das in einem besonders einfachen und schnellen System.

Weitere Informationen Angebot anfordern

Zellen- und Küvettenoptionen

Gefaltete Einweg-Kapillarzelle (DTS1070)

Image

Durch die Verwendung von komplett entsorgbaren Einwegzellen wird eine Kreuzkontamination von Proben bei Zetapotenzialmessungen verhindert.

Das Zetapotenzial von Kolloiden und Molekülen ist extrem empfindlich gegenüber Kontaminationen durch Komponenten einer früheren Probe in einer Messzelle. Durch die Verwendung einer Einwegzelle entfällt dieses potenzielle Kontaminationsproblem.

Die gefaltete Kapillarzelle vereint die Vorteile der Messgenauigkeit einer Kapillarzelle mit der Anwenderfreundlichkeit einer Einwegzelle.

Wenngleich die Zelle inklusive der Elektroden für Proben mit niedriger Leitfähigkeit komplett entsorgbar ist, kann sie dennoch für Hunderte von Messungen verwendet werden.

Die Zelle kann in Kombination mit dem Autotitrator eingesetzt werden, sodass mehrere Messungen über einen großen pH-Bereich routinemäßig durchgeführt werden können.

Jetzt kaufen Angebot anfordern

Universelle "Dip-Cells"

Image

Wiederverwendbare, lösungsmittelbeständige Zelle.

Die Dip-Cell dient zur Messung des Zetapotenzials von Proben in wässrigen und nicht wässrigen Dispergiermitteln. Sie kann gereinigt und wiederverwendet werden. Sie eignet sich für Chargenmessungen mit handelsüblichen Polystyrol- oder Glasküvetten.
Jetzt kaufen Angebot anfordern

Zetapotenzial-Zellensatz für hohe Konzentrationen

Image

Sparen Sie Zeit und Aufwand durch Messung des Zetapotenzials mit wenig oder ohne Verdünnung.

Die Zelle für hoch konzentrierte Proben ermöglicht die Messung des Zetapotenzials von Proben bei wenig oder ohne Verdünnung in jedem Zetasizer Nano-System für Zetapotenzialmessungen.

Die Zelle weist eine Durchflusskonfiguration auf und kann daher für Stop-flow-Größenmessungen und Zetapotenzialmessungen mit einem MPT-2 Autotitrator eingesetzt werden. Ebenso sind Chargenmessungen möglich.

Jetzt kaufen Angebot anfordern

Zubehör für die Messung des Oberflächenzetapotenzials

Image

Erweitern Sie die Anwendungsmöglichkeiten des Zetasizer Nano für die Messung des Zetapotenzials von Materialoberflächen.

Die Charakterisierung von Ober- und Grenzflächen ist in einer Vielzahl von Branchen wichtig, darunter Haushaltschemikalien, Spezialchemikalien, Pharmazeutika und Life Sciences. In diesen Anwendungsbereichen können die Wechselwirkungen von Molekülen und Partikeln mit Oberflächen die Materialeigenschaften des Endprodukts beeinflussen.

Das Zubehör für die Messung des Oberflächenzetapotenzials ermöglicht die Messung des Zetapotenzials ebener Oberflächen, wie z. B. von Filterpapier, Kieselgel, Polymeren und Knochenmaterial, mit einem standardmäßigen Zetasizer Nano-System.

Jetzt kaufen Angebot anfordern

Quarz-Durchflusszelle (ZEN0023)

Hinzufügen von Durchflussfunktionalität für Größenmessungen mit dem Zetasizer.

  • Messen von Größe und Intensität mit dem MPT-2 Autotitrator.
  • Anschluss an ein SEC-System zur Verwendung als DLS-Detektor.
Jetzt kaufen Angebot anfordern

12 mm Glaszelle (PCS1115)

Glasküvette zur Verwendung mit einer Eintauchzelle.

  • Für Größen- und Zetapotenzialmessungen mit einer Eintauchzelle.
  • Kann mit wässrigen und nicht wässrigen Lösungs- und Dispersionsmitteln verwendet werden.
Jetzt kaufen Angebot anfordern

Quadratische 12 mm Polystyrolküvetten (DTS0012)

Polystyrol-Einwegküvetten.

  • 100 Einwegzellen komplett mit 100 Stöpseln zum Vermeiden von Kreuzkontaminationen.
  • Für Größenmessungen mit wässrigen Dispersionsmitteln.
  • Für Zetapotenzialmessungen mit einer Eintauchzelle.
Jetzt kaufen Angebot anfordern

Quadratische 12 mm Glaszelle (PCS8501)

Glasküvette für Chargenmessungen.

  • Für Größen- und Molekulargewichtmessungen.
  • Kann mit wässrigen und nicht wässrigen Lösungs- und Dispersionsmitteln verwendet werden.
Jetzt kaufen Angebot anfordern

Lösungsmittelbeständige Einweg-Mikroküvette (ZEN0040)

Einweg-Mikroküvette aus Kunststoff, nur für Größenmessungen mit 173°-Optik (NIBS).

  • 100 40 µl Küvetten mit 100 Stöpseln zum Vermeiden von Kreuzkontaminationen.
  • Kann mit wässrigen Proben und einer Reihe anderer Lösungsmittel verwendet werden: Aceton, Benzaldehyd, Butanon, Dioxan, DMF, Ethylacetat, Isopropanol sowie verschiedene Säuren und Basen.
Jetzt kaufen Angebot anfordern

Quarzküvette mit sehr geringem Volumen für Chargen (ZEN2112)

Quarzküvette mit sehr geringem Volumen für Chargen für Größen- und Molekulargewichtmessungen.

  • Kann für Größen- und Molekulargewichtmessungen in wässrigen und nicht wässrigen Lösungs- und Dispersionsmitteln verwendet werden.
  • Minimales Probenvolumen: 12 µl.
  • Maximales Volumen: 45 µl.
Jetzt kaufen Angebot anfordern

ZEN0118

Einwegküvette mit sehr geringem Volumen, nur für Größenmessungen mit 90°-Optik (NIBS).

  • 100 50 µl Küvetten mit 100 Stöpseln zum Vermeiden von Kreuzkontaminationen.
  • Kann mit wässrigen Dispersionsmitteln verwendet werden.
Jetzt kaufen Angebot anfordern

Werksseitig installierte Optionen

50 mW, 532 nm DPSS-Laser

Zur Verwendung mit Proben, die mit dem 633-nm-Standardlaser nicht kompatibel sind, da die Probe Licht absorbiert oder fluoresziert bzw. photosensitiv ist.

Das Hinzufügen dieser Option hat keine Auswirkungen auf die Spezifikationen des Systems.

Angebot anfordern

Schmalbandfilter

Nützlich bei fluoreszierenden Proben. Entfernt durch Fluoreszenz auftretende Streuung und verbessert das Signal-Rausch-Verhältnis.

Angebot anfordern

Hochtemperaturoption

Erhöht die Hochtemperatureignung von 90 °C auf 120 °C . Geeignet für Proben in Wachsmedien, die über 90 °C schmelzen.

Angebot anfordern

Entgaser für MPT-2 Autotitrator.

Vom MPT-2 Autotitrator verwendete Titriermittel müssen (idealerweise vor jeder Titration) regelmäßig entgast werden.

Das Entgasen entfernt Blasen, die das Volumen des dispensierten Titriermittels erhöhen können. Dies ist besonders bei pH-Werten nahe pH 7 wichtig, wo geringe Mengen Titriermittel erforderlich sind.

Der Entgaser ist ein sehr empfehlenswertes und wartungsfreies Zubehör, da er Titriermittel kontinuierlich entgast. Das erhöht die Geschwindigkeit der Titrationen und die Genauigkeit des gewünschten pH-Wertes. Dadurch werden gleichmäßig verteilte pH-Messpunkte erreicht.

Jetzt kaufen Angebot anfordern

Mit den Malvern Service Verträgen sicher Sie sich die dauerhafte und optimale Funktionsfähigkeit Ihrer Geräte.

Der Kauf eines Malvern-Produkts ist der Beginn einer langjährige Geschäftsbeziehung, bei der wir, entsprechend Ihrem individuellen Bedarf, gerne mit unserem Service unterstützen.

Help Desk

Schulungen

Software-Downloads

Malvern’s Service-Verträge:

Malvern Platin Service-Vertrag

Für Labore bei denen die Geräte-Verfügbarkeit für die tägliche Arbeit unbedingt erforderlich ist. Der all-inclusive Vertrag sichert kürzeste Reaktionszeiten zu und deckt alle Wartungskosten, aber auch unerwarteten Reparaturkosten ab.

Malvern Gold Service-Vertrag

Stellen Sie die Produktivität Ihres Labors durch die regelmäßige Wartung Ihres Systems sicher und erhalten Sie einen schnellen, spezialisierten und kompetenten Support im Störungsfall.

Malvern Bronze Service

Für Labore die eine einmalige vorbeugende Wartung oder Support-Leistung wünschen.

Platin VertragGold VertragBronze Vertrag
Jährliche Wartung und Verifizierung
Ja
Ja
Nein
Telefon / E-Mail Support
Ja
Ja
Nein
Kurze Reaktionszeiten
Ja
Ja
Nein
Notfall-Besuch im Störungsfall
Ja
Ja
Nein
Ersatzteile inklusive
Ja
Nein
Nein
E-Learning**
Ja
Ja
Nein
Technik & Software Support
Ja
Ja
Ja
IQ/OQ (Pharma)***
Ja
Ja
Ja

*inklusive Arbeits- & Anfahrtskosten** Platin-Vertrag: 2 Teilnehmer inkl., Gold-Vertrag: 1 Teilnehmer inkl.***gegen geringen Aufpreis möglich