Schnelle Reaktion

Die kurzen Messzeiten des Zetiums für eine präzise Analyse gewährleisten eine schnelle Reaktion für Produktionssteuersysteme, während die Anforderungen für teure und arbeitsintensive Nasschemie praktisch entfallen.  Bei Konfiguration mit dem ED-Modul kann der Zeitaufwand für die Elementaranalyse noch weiter verringert werden. Das ED-Modul speichert auch gemessene Spektren, um die Rückverfolgbarkeit der Produktionsqualität zu verbessern. 

Schnelle Reaktion

Automatisierung

Die Cement Edition von Zetium lässt sich problemlos in automatisierte Probenvorbereitungs- und Analysesysteme integrieren. Das Spektrometer kann Proben von drei Seiten erhalten und ermöglicht so eine flexible Systemkonfiguration. In den meisten Fällen kann das Gerät sogar in vorhandene Systeme eingebaut werden, sodass eine teure Umgestaltung des Labors häufig nicht nötig ist. 

Der integrierte Probenwechsel-Roboter kann Proben von den Transferpunkten entnehmen und sie in das Spektrometer laden, während die Softwareschnittstelle die Übertragung von Probeninformationen an das Zetium-Spektrometer übernimmt und die Analyseergebnisse an das LIMS und/oder das Anlagenkontrollsystem überträgt. Das intelligente System ermöglicht die Analyse zusätzlicher (manuell eingegebener) Proben innerhalb der automatisch zugeführten Produktionsmuster, ohne dass ein Bediener anwesend ist.

Das Automationsteam von Malvern Panalytical bietet automatisierte Systeme als schlüsselfertige Lösungen in Zusammenarbeit mit weltweit renommierten Lieferanten von Probenvorbereitungsgeräten an.

Automatisierung

Solide Rendite und minimale Betriebskosten

Bei der Cement Edition von Zetium entfällt die Notwendigkeit des Einsatzes mehrerer Instrumente (für Elementar- und Strukturanalyse). Dies gewährleistet eine optimale Rendite bei minimalen Betriebskosten. Die integrierte Flexibilität ermöglicht zusätzliche Analyseaufgaben (zum Beispiel die Analyse alternativer Brennstoffe) ohne zusätzliche Analysegeräte. Die anwenderfreundliche Software ermöglicht auch weniger erfahrenen Mitarbeitern die Bedienung des Geräts ohne die Gefahr, dabei Fehler zu machen.

Solide Rendite und minimale Betriebskosten

Elementaranalyse

Das Zetium ist in der Lage, alle Haupt- und Nebenbestandteile in der gesamten Zementproduktion zu bestimmen, z. B. bei Rohstoffen, Rohmaterial, Brennofenbeschickung, Klinker und Zement. Typische Fehler, z B. bei der Probenbearbeitung und -vorbereitung, liegen relativ gesehen bei weniger als 1 %.

Elementaranalyse

Kalibrierwartung

Die Kalibrierwartung ist ein Routineverfahren, das auf einer begrenzten Anzahl von Gerätekontrollproben und Driftmonitoren basiert. Diese Proben erfordern keine Wartung und können über die gesamte Lebensdauer des Geräts verwendet werden. Die SuperQ-Software der Cement Edition von Zetium ermöglicht die Einrichtung einer automatischen Routinewartung in ausgewählten Zeitintervallen ohne Eingreifen des Bedieners.

Kalibrierwartung

Bestimmung von Freikalk

Das THETA-Modul der Cement Edition von Zetium dient der Analyse des Freikalkgehalts in Klinker. Bei der Röntgendiffraktometrie (XRD) im Transmissionsmodus kann 750 Mal so viel Probenmaterial analysiert werden wie bei XRD-basierten Lösungen im Reflexionsmodus. Die stabile Analyse hat eine typische Reproduzierbarkeit (gleitender Mittelwert 4 Datenpunkte) von 0,1 Gew.-% (1 s) bei 1 % Freikalk.

Bestimmung von Freikalk
Grundlegende KonfigurationsmerkmaleLeistungsverbesserungenVorteile
Schneller Probenwechsler und Turret-LadesystemKürzere Abstände zwischen den Proben
Bei Probenwechsel weiterhin volle Leistung
Maximale Stabilität bei minimalem Risiko einer Beschädigung des Röhrenfensters
3,0 kW SST R AgSpezielle driftfreie, superscharfe SST R-Röntgenröhren mit neuer Technologie für verbesserte Robustheit
THETAFreikalkquantifizierung in Klinker bei Verwendung der Transmissions-Röntgendiffraktion
Analyse von bis zu 750 Mal so viel Probenvolumina im Vergleich zur konventionellen Reflexionsgeometrie
Verbesserte Genauigkeit und ultimative Brennofenkontrolle
WROXI oder ProbenzertifizierungAnwendungsmodul WROXI für die Analyse von großen und kleinen Oxidmengen in zementverwandten Materialien
Zertifizierung von bis zu 25 Ihrer eigenen Proben durch unser ISO 17025-zertifiziertes Labor für den Einsatz als interne Kalibrierungs- oder Überwachungsproben
Robustheit und VerfügbarkeitDrei spezielle Technologien zum Schutz des analytischen Spektrometerkerns:
1. Staubsammel- und -entfernungskit: entfernt vor dem Laden den Staub aus der Probe
2. Probenbruchsensor: Erkennt ein Brechen der Probe während der Beladung und verhindert ein Eindringen in die Messkammer
3. Durch die CHI-BLUE-Beschichtung wird das Röhrenfenster ohne Beeinträchtigung der Röntgenleistung vor Verunreinigungen geschützt

Ver- und Entsorgungsanschlüsse

Renditeoptimierte Lösungen

Um den einwandfreien Zustand und die höchstmögliche Leistung Ihres Gerätes zu gewährleisten, bietet Malvern Panalytical eine große Bandbreite an Dienstleistungen an. Unser Know-how und unsere Support-Dienstleistungen gewährleisten einen optimalen Betrieb Ihres Geräts.

Support

Lebenslanger Kundendienst

  • Hilfe am Telefon und Fernwartung
  • Präventive Wartung und Checkups
  • Flexible Kundendienstverträge
  • Leistungszertifikate
  • Software- und Hardware-Upgrades
  • Lokaler und globaler Support

Know-how

Wertschöpfung für Ihre Prozesse 

  • Entwicklung/Optimierung der Probenvorbereitung
  • Analytische Methoden 
  • Schlüsselfertige Lösungen für XRD 
  • Qualifizierung über IQ/OQ/PQ, Qualitätssicherung (GLP, ISO17025) oder Untersuchungen nacheinander in verschiedenen Labors/im Vergleich zwischen Labors
  • Automatisierung von Laborprozessen
  • Beratungsservices

Schulung und Weiterbildung

  • Schulung vor Ort oder in unseren Kompetenzzentren
  • Breites Angebot an Basis- und Aufbaukursen zu Produkten, Anwendungen und Software

Analyse-Dienstleistungen und Kalibriermaterialien

  • Expertenanalysedienstleistungen (RFA)
  • Oxid- und Spurenanalyse
  • Maßgeschneiderte Kalibriermaterialien