Eine Bohrspülung oder ein Bohrschlamm ist eine öl- oder wasserbasierte Mischung aus Mineralien (Baryt, Kalziumkarbonat), Salzen und Polymeren, mit der der Bohrer und die Bohrwelle bei der Öl- und Gasförderung geschützt werden.

Die Analyse von Bohrschlämmen und ihrer Bestandteile ist notwendig, um folgende Eigenschaften zu verstehen, zu überwachen und zu steuern:

  • Rheologische Eigenschaften, mit denen sichergestellt wird, dass die Rezeptur die für eine optimale Schmierung erforderlichen Fließeigenschaften aufweist
  • Molekulargewichtsverteilungen und Struktur von Polymeradditiven zur Herstellung eines ressourceneffizienten Produkts
  • Gleichmäßigkeit der Partikelgrößenverteilung und Partikelform zur Vermeidung von Aggregaten, die Beschädigungen verursachen, das Austreten von Gas verhindern und Poren verstopfen können
  • Zetapotenzial – zur Steuerung der Salzkonzentration und Minimierung der Aggregatbildung von Anfang an

Malvern bietet Laborlösungen zur Untersuchung der für die Rezeptur und Herstellung entscheidenden Parameter sowie On-Line-Systeme zur Partikelgrößenbestimmung für die Überwachung von Bohrschlämmen vor Ort

Mastersizer

OMNISEC

Die Zetium Petro Edition

Epsilon 1 für Schmieröle

Mastersizer OMNISEC Die Zetium Petro Edition Epsilon 1 für Schmieröle

Die weltweit verbreitetsten Partikelgrößenmessgeräte

Das weltweit modernste GPC/SEC-Multidetektorsystem

Das neue Element in der Petrochemie

Einfachste Analyse von Additiven in Schmierölen

Mehr Details Mehr Details Mehr Details Mehr Details
Technologie
Laserbeugung
Gelpermeationschromatographie
Size Exclusion Chromatography (SEC)
Lichtstreuung
Statische Lichtstreuung
Energy Dispersive X-ray Fluorescence (EDXRF)
Wavelength Dispersive X-ray Fluorescence (WDXRF)
X-ray Fluorescence (XRF)