Charakterisierung der Stabilität von Biopharmazeutika mit dynamischer Differenzkalorimetrie: Präformulierungs- und Formulierungsentwicklung

Die DSC ist ein bewährtes Analysewerkzeug, das in der Präformulierungs- und Formulierungsentwicklung von Biopharmazeutika eingesetzt wird. Bei der Untersuchung von Formulierungspuffern, pH-Werten und Hilfsstoffen werden mittels DSC üblicherweise die Übergangsmittelpunkttemperaturen (TM) klassifiziert.  Je höher TM, desto stabiler ist in der Regel das Protein in der betreffenden Formulierung und desto weniger wahrscheinlich ist eine Aggregation. In diesem Whitepaper werden Beispiele für den Einsatz der DSC in der Formulierungsentwicklung aufgezeigt.

Einloggen

Not registered yet? Konto erstellen