Die erfolgreiche Entwicklung auf dem Gebiet der Biologika hängt stark von der Qualität und Zuverlässigkeit der generierten Daten und den daraus abgeleiteten Entscheidungen während der Entdeckung und frühen Entwicklung ab. Die schnelle Identifizierung von Molekülen - von Peptiden bis hin zu rekombinanten Proteinen -, die sowohl gegen das Zielmolekül aktiv sind als auch geeignete Eigenschaften für die Entwicklung aufweisen, verringert das Risiko kostspieliger Fehlschläge im weiteren Verlauf der Entwicklung. Das Gleiche gilt für die schnelle Eliminierung von Molekülen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erfolgreich sein werden. Die biophysikalischen Charakterisierungsmethoden von Malvern Panalytical liefern Informationen über die Struktur und Stabilität eines Biomoleküls und unterstützen so ein detailliertes Verständnis seines wahrscheinlichen Verhaltens.

Qualitätskontrolle für die Assay-Entwicklung

Das Verständnis und die Kontrolle über die Qualität und Stabilität der Assay-Komponenten, ihre Reinheit und Funktionalität ist von grundlegender Bedeutung für die Erzeugung robuster, reproduzierbarer Daten.

Bei Biologika ist es oft der Fall, dass sowohl das Target als auch das Wirkstoffmolekül Proteine sind. Zielmolekül und Wirkstoff müssen unter den Assay-Bedingungen stabil und aktiv sein, um unzuverlässige Ergebnisse, sowie die Notwendigkeit wiederholter Screenings und potenziell falsch-negative Ergebnisse zu vermeiden. Die Proteinaggregation kann die Qualität von Screening-Verfahren beeinträchtigen und es muss sichergestellt werden, dass alle Chargen der jeweiligen Proteine gleich sind.

Die biophysikalische Charakterisierung unterstützt die Entwicklung und Optimierung von biochemischen, biophysikalischen und zellbasierten Assays, um sicherzustellen, dass deren Ergebnisse die Auswahl der vielversprechendsten Wirkstoffe und Kandidaten ermöglichen.

Empfohlene Produkte

Ausgewählte Inhalte

Protein-Engineering

In der biopharmazeutischen Forschung werden die "Hit"-Moleküle oder "parentale" Protein-Wirkstoffmoleküle modifiziert oder bearbeitet, um ihr Expressionsniveau, ihre Stabilität, Potenz, Bioaktivität oder Sicherheit zu verbessern oder das Protein entwicklungsfähiger zu gestalten. Es ist wichtig, die Stabilität dieser rekombinanten Proteine nach Abschluss der Entwicklungsschritte und vor der Kandidatenauswahl zu bewerten. Dies ermöglicht eine fundierte Auswahl geeigneter Strukturen und die schnelle Eliminierung ungeeigneter Varianten, die Effekte wie thermische Labilität, erhöhte Heterogenität oder eine Neigung zur Aggregation aufweisen könnten.

Die Systeme von Malvern Panalytical helfen bei der Beantwortung von Fragen zur Bindungsfähigkeit und -stabilität mit Hilfe von isothermischen Titrationskalorimetrie, dynamischen Differenzkalorimetrie und dynamischer Lichtstreuung.

Empfohlene Produkte

Ausgewählte Inhalte

Bestimmung der Aktivität und Stabilität von Wirkstoffkandidaten

Zur Bestimmung der Aktivität potenzieller Wirkstoffkandidaten werden typischerweise Hochdurchsatztechniken wie Oberflächenplasmonresonanz (SPR) und enzymgekoppelter Immunadsorptionstest (EIA) eingesetzt. Sobald die Aktivität nachgewiesen ist, ist es wichtig zu wissen, ob sich ein Molekül für den weiteren Arbeitseinsatz als praktikabel erweist. Hier helfen die biophysikalischen Charakterisierungstechniken von Malvern Panalytical bei der Beantwortung der wesentlichen Fragen, ob das Molekül zur Aggregation oder Fragmentierung neigt und ob es eine ausreichende thermische Stabilität aufweist.

Die Zetasizer-Systeme sind seit langem in der biopharmazeutischen Entwicklung zur Aggregatbestimmung etabliert, während die MicroCal PEAQ-DSC detaillierte Informationen zur thermischen Stabilität liefert. Die OMNISEC-Größenausschlusschromatographie hilft, eine eventuell auftretende Fragmentierung zu erfassen.

In der Preformulierungsentwicklung, wo biophysikalische Studien im kleinen Maßstab dabei helfen, die optimale Pufferzusammensetzung und pH-Bedingungen zu definieren, die für die Stabilisierung des Proteins erforderlich sind, wird ein typischer Stabilitätstest sowohl DSC als auch DLS umfassen.

Empfohlene Produkte

Ausgewählte Inhalte

Hochentwickelte Lösungen für entdeckung und frühe entwicklung von biologika. Sprechen Sie mit uns über Ihre Anforderungen
Verkauf kontaktieren Jetzt registrieren