Benötigen Sie Analyse-Dienstleistungen zur Unterstützung der Formulierungsentwicklung?. Find out more

Find out more

MicroCal PEAQ-ITC Automated

Hochproduktive Messung mehrerer Bindungsparameter.

Das MicroCal PEAQ-ITC Automated ist ein konfigurierbares, hochempfindliches isothermes Titrationskalorimeter für den unbeaufsichtigten Betrieb mit kleinen Volumina. Es ermöglicht die direkte, markierungsfreie In-Lösung-Messung aller Bindungsparameter in einem einzigen Experiment. Zu den Anwendungen gehört die Charakterisierung molekularer Wechselwirkungen von kleinen Molekülen, Proteinen, Antikörpern, Nukleinsäuren, Lipiden und anderen Biomolekülen. Das Gerät kann auch zur Messung von Enzymkinetiken eingesetzt werden.

Broschüre herunterladen
Angebot anfordern Demo anfordern Verkauf kontaktieren

Übersicht

Das MicroCal PEAQ-ITC Automated vereint die hohe Empfindlichkeit des MicroCal PEAQ-ITC - des zentralen Kalorimeters des Systems - mit einer autarken Automatisierung, um die Produktivitätsanforderungen hoch ausgelasteter Labore in der Forschung und Arzneimittelentwicklung zu erfüllen. Die Methode basiert auf der direkten Messung der Wärme, die bei biomolekularen Bindungsereignissen abgegeben oder aufgenommen wird, woraus die Bindungsaffinität (KD), die Stöchiometrie (n), die Enthalpie (ΔH) und die Entropie (ΔS) berechnet werden. Außer der Vorbereitung der Proben und Reagenzien inur minimale Assay-Entwicklung erforderlich, sodass erste Ergebnisse rasch vorliegen. Die leicht zu bedienende Software umfasst optimierte Automatisierungsskripte für einen robusten Betrieb mit einer Vielzahl von Probentypen und Bedingungen.

  • Anwenderfreundliche Entwurfsprogramme helfen bei der Auswahl experimenteller Parameter
  • Alle Bindungsparameter (Affinität, Stöchiometrie, Enthalpie und Entropie) in einem einzigen Experiment
  • Schnelle erste Ergebnisse bei minimaler Assay-Entwicklung - keine Markierung, keine Immobilisierung und keine Einschränkungen hinsichtlich der Molekülmasse
  • Hohes Signal-Rausch-Verhältnis bietet ein höheres Vertrauen in die Datenqualität sowie eine höhere Relevanz der generierten Affinität und der thermodynamischen Parameter
  • Hervorragende Datenqualität für Dissoziationskonstanten im submillimolaren bis pikomolaren Bereich (10-2 bis 10-12 M)
  • Münzförmige Zelle für optimale Vermischung der Proben
  • Nicht reaktives Hastelloy für chemische Beständigkeit und Kompatibilität mit biologischen Proben
  • Hohe Empfindlichkeit für die Untersuchung biomolekularer Wechselwirkungen an lediglich 10 µg Probe
  • Die Proben liegen auf einer temperaturgeregelten 96er Mikrotiterplatte vor
  • Vollständig automatisiertes System mit unbeaufsichtigtem Betrieb für erhöhte Produktivität

Die Software MicroCal PEAQ-ITC Analysis bietet eine Simulation für den Versuchsaufbau, chargenweise Auswertung großer Datensätze, automatisierte Bewertung der Datenqualität und eine geradlinige Benutzeroberfläche, über die der Benutzer schnell und einfach zu Endergebnissen gelangen und Grafiken in Präsentationsqualität erstellen kann.

  • Öffnen mehrerer Experimente in nur einer Sitzung
  • Unterstützung zahlreicher automatisierter Bindungsmodelle
    • Dissoziation
    • Enzymkinetik - Mehrere Injektionen
    • Enzymkinetik - Eine Injektion
    • Eine Gruppe Bindungsstellen
    • Aufeinander folgende Bindungsstellen
    • Eine Gruppe Bindungsstellen - SIM
    • Zwei Gruppen Bindungsstellen
    • Konkurrierend
  • Automatisierte Bewertung der Datenqualität
    • Daten in guter Qualität - Bindung
    • Daten in guter Qualität - Keine Bindung
    • Daten in mangelhafter Qualität - Daten prüfen

Funktionsweise

Isotherme Titrations-Mikrokalorimeter messen die Wärmemengenänderung, die auftritt, wenn zwei Moleküle in Wechselwirkung treten. Infolge der Umverteilung und Bildung nichtkovalenter Bindungen, wenn die interagierenden Moleküle vom freien in den gebundenen Zustand übergehen, wird Wärme aufgenommen oder abgegeben. Die ITC überwacht diese Wärmemengenänderungen, indem sie den Leistungsunterschied der Zellenheizungen misst, der benötigt wird, um den Temperaturunterschied zwischen der Referenz- und der Probenzelle auf null zu halten, wenn die Bindungspartner vermischt werden. Die Referenzzelle enthält üblicherweise Wasser, während die Probenzelle einen der Bindungspartner (die Probe, die oft aber nicht unbedingt ein Makromolekül ist) und eine Rührspritze enthält, in der der andere Bindungspartner (der Ligand) aufgenommen ist. Der Ligand wird in die Probenzelle injiziert, üblicherweise in Aliquoten von 0,5 bis 2 μl, bis die Konzentration des Liganden das Zwei- bis Dreifache der Probe beträgt. Jede Injektion der Liganden bewirkt einen Wärmeimpuls, der über die Zeit integriert und hinsichtlich der Konzentration normalisiert wird. Die Auftragung dieser kcal/mol-Werte gegen das molare Verhältnis (Ligand/Probe) liefert anschließend die Titrationskurve. Die resultierende Isotherme wird an ein Bindungsmodell angepasst, um die Werte für die Affinität (KD), die Stöchiometrie (n) und die Enthalpie der Wechselwirkung (ΔH) zu generieren.

MicroCal PEAQ ITC Mikrokalorimeter für Mikrokalorimetrie und markierungsfreie Analysen mittels isothermer Titrationskalorimetrie

MicroCal PEAQ ITC Mikrokalorimeter für Mikrokalorimetrie und markierungsfreie Analysen mittels isothermer Titrationskalorimetrie

Spezifikation

Typ der Messung Affinität (KD)
Typ der Messung Enthalpie ∆H
Typ der Messung Entropie ∆S
Typ der Messung Stöchiometrie (n)
Probenkapazität 384 (vier 96er Mikrotiterplatten)
Temperaturbereich des Probenmagazins 4 °C ± 2 °C bei Umgebungstemperatur
Probenvolumen 370 µl
Zellvolumen 200 µl
Volumen der Injektionsspritze 40 µl
Präzision des Injektionsvolumes < 1 % bei 2 µl
Durchsatz Bis zu 42 pro 24 h (SIM)
Zellenmaterial Hastelloy
Zelle Münzförmig
Rauschen 0,15 ncal/s
Temperaturbereich 2 °C bis 80 °C
Temperaturstabilität ±0,00012 °C
Response-Zeit 8 s*
Mehrfach Feedback Modi Ja (passiv, hohe Verstärkung, niedrige Verstärkung)
Hinweise *Die Ansprechzeit des Gerätes MicroCal PEAQ-ITC ist eine echte Zeitkonstante.  Sie ist das Zeitintervall zwischen der ersten Abweichung von der Basislinie und dem Punkt bei 63 % der maximalen Peakhöhe.

Betriebsumgebung

Temperatur (im Betrieb) 10 °C bis 28 °C
Luftfeuchtigkeit 0 % bis 70 % RH, nicht kondensierend

Elektrische Daten

Stromversorgung 100-240 V, 50/60 Hz, 400 W
Gewicht 91 kg
Abmessungen (B, T, H) 63 x 58 x 77 cm

Support

Mit den Malvern Panalytical Service-Verträgen sichern Sie sich die langfristige und optimierte Funktionsfähigkeit Ihrer Analysegeräte.

Der Kauf eines Malvern Panalytical-Produkts ist für uns erst der Beginn einer langjährigen Geschäftsbeziehung über die gesamte Lebensdauer des Gerätes, die Malvern Panalytical entsprechend Ihrem individuellen Bedarf gerne mit seinen Services unterstützt.

Help Desk

Schulungen

  • Anwenderschulungen

Software-Downloads

Die Malvern Panalytical Service-Verträge – wählen Sie die passende Option für Ihren Bedarf:

Malvern Panalytical Platin Service-Vertrag

Für Labore bei denen die Geräte-Verfügbarkeit für die tägliche Arbeit kritisch ist. Der all-inclusive Vertrag sichert kürzeste Reaktionszeiten zu und deckt alle Wartungskosten, aber auch unerwarteten Reparaturkosten ab.

Malvern Panalytical Gold Service-Vertrag

Stellen Sie die Produktivität Ihres Labors durch die regelmäßige Wartung Ihres Systems sicher und erhalten Sie einen schnellen, spezialisierten und kompetenten Support im Störungsfall.

Malvern Panalytical Bronze Service-Vertrag

Für Labore die eine einmalige vorbeugende Wartung oder Support-Leistung wünschen.

Platin VertragGold VertragBronze Vertrag
Jährliche Wartung und Verifizierung
Ja
Ja
Nein
Telefon / E-Mail Support
Ja
Ja
Nein
Fixe Reaktionszeiten
Ja
Ja
Nein
Notfall-Besuch im Störungsfall*
Ja
Ja
Nein
Ersatzteile inklusive
Ja
Nein
Nein
Technik & Software Support
Ja
Ja
Ja
IQ/OQ (Pharma)***
Ja
Ja
Ja

*inklusive Arbeits- und Anfahrtskosten***gegen geringen Aufpreis möglich

Very good instrument, fast and easy to use.

Clarissa Melo Czekster — University of St Andrews