Malvern Panalytical ist der weltweit führende Anbieter von Partikelgrößenmessgeräten. Mit unseren Systemen können unsere Kunden die Produktivität maximieren und schneller bessere Produkte entwickeln. Die Kontrolle und das Verständnis von Partikelgrößen und Größenverteilung sind von entscheidender Bedeutung, um sowohl die physikalischen als auch die chemischen Eigenschaften zu verstehen. Die Messung der Partikelgröße und das Verständnis ihrer Auswirkungen auf die Produkte und Prozesse können für den Erfolg der Materialherstellung entscheidend sein.
  • 19 von 20 der weltweit führenden Universitäten verwenden die Partikelgrößenmessgeräte von Malvern Panalytical
  • 19 von 20 der weltweit größten Chemieunternehmen verwenden die Partikelgrößenmessgeräte von Malvern Panalytical
  • Alle 20 führenden Pharmaunternehmen verwenden die Partikelgrößenmessgeräte von Malvern Panalytical

Partikelgröße und Größenverteilung haben einen direkten Einfluss auf Materialeigenschaften wie:

Reaktionsgeschwindigkeit:

Bei Feststoffen ist die Partikeloberfläche entscheidend, um die Geschwindigkeit der chemischen Reaktion zu bestimmen. Chemische Reaktionen treten bei feinen Partikeln deutlich wahrscheinlicher ein als sonst. Ein gutes Beispiel für eine Branche, die auf dieses Prinzip angewiesen ist, ist die Zementindustrie, die eine geeignete Reaktionsgeschwindigkeit liefern muss, um ein Produkt mit der gewünschten Festigkeit zu erhalten.

Auflösungsgeschwindigkeit:

Durch die Erzeugung feinerer Partikel und folglich eine Vergrößerung der Oberfläche werden die physikalischen Grenzen für eine Auflösung gesenkt und der Prozess kann dadurch schneller stattfinden. Bei feineren Partikeln ist es wahrscheinlicher, dass sie sich schneller auflösen. Dies ist für Pharmaunternehmen äußerst wichtig, da sich die Auflösungsgeschwindigkeit direkt auf die Bioverfügbarkeit und folglich auf die Wirksamkeit des Arzneimittels auswirkt.

Packungsdichte:

Die Effizienz, mit der die Partikel zusammen gepackt sind, ist für viele Branchen entscheidend. Als Regel gilt, dass sich große Partikel schlechter als kleine Partikel lassen. Durch Verringern der Partikelgröße wird die Packungsdichte verbessert und die Leerstellen (freies Volumen) werden reduziert. Dies ist vor allem bei der Produktion von Metallen und Keramiken durch Formfüllung wichtig, da freies Volumen zu deutlich mangelhaften Produkten führen kann.

Produkterscheinungsbild:

Das Prinzip, dass Partikel je nach ihrer Größe Licht auf unterschiedliche Weise streuen, wird bei der Herstellung von Farben, Tinten, Tonern und anderen Oberflächenbeschichtungen genutzt. Diese Branchen müssen die gewünschten Lichtstreuungseffekte erzielen, um Parameter, wie Farbton, Tönung, Transparenz, Glanz usw., zu definieren.

Sedimentation:

„Stabilität“ der Suspension wird am einfachsten durch die Vermeidung von Sedimentation erreicht (d. h. die Neigung der Partikel in der Suspension, sich von der Flüssigkeit abzusetzen). Um für Stabilität zu sorgen, muss die Anziehungskraft, auf die Partikel ausgeübt wird, mit dem „Auftrieb“ der Flüssigkeit ausgeglichen werden. Instabile Suspensionen können in vielen Branchen verheerende Schäden anrichten, wenn Konsistenz für die Produktperformance wichtig ist.

Textur:

Die Partikelgröße steht in direktem Zusammenhang damit, wie der Kunde ein Produkt wahrnimmt, und daher auch mit dem Ruf eines Unternehmens. Dies gilt vor allem für Nahrungsmittel, bei denen die Partikelgröße einen Einfluss auf den Genussfaktor des Produkts haben kann. Zum Beispiel ist dies bei Kaffee der Fall, wo sich die Partikelgröße auf die beim Brühvorgang freigesetzten Aromen auswirkt, und bei Schokolade, wo die Größe den Geschmack und das Gefühl im Mund beeinflusst.

Malvern Panalytical stellt branchenführende Messgeräte für alle Typen der Partikelgrößenanalyse und -charakterisierung her, vom Sub-Nanometer- bis zum Millimeterbereich.

Wir bieten eine Auswahl an Partikelgrößenmessgeräten an, um den Anforderungen Ihrer Anwendungen gerecht zu werden, wobei die Partikelgrößenmessung sowohl nasse als auch trockene Proben abdeckt. Diese Systeme werden weltweit in allen Branchen für sowohl Produktentwicklung, Produktion und Qualitätskontrollen als auch Forschung und Entwicklung eingesetzt.

Unser Sortiment an Partikelgrößenmessgeräten nutzt unterschiedliche Messprinzipien und deckt einen Größenbereich von 0,3 nm bis > 3 mm ab.