Forensische Analyse

Zum Auffinden von Beweismitteln und zur Untersuchung von Materialien, die für die Aufklärung von Straftaten oder sonstige gerichtliche Verfahren relevant sind, werden eine Vielzahl von analytischen Werkzeugen und Verfahren eingesetzt. Solches forensisches Beweismaterial kann beispielsweise in Form von biologischen Proben, abgeschiedenen Spurenstoffen, Rückständen oder Kontaminanten, gefälschtem Material oder Drohsendungen vorliegen.

Die für forensische Untersuchungen verwendeten analytischen Geräte sind immer empfindlicher geworden. Sie liefern neue Informationen mit zunehmendem Detailgrad und eröffnen damit neue Möglichkeiten für strafrechtliche Ermittlungen.

Morphologically Directed Raman-Spektroskopie (MDRS®) kombiniert automatisierte Partikelbildanalyse und Raman-Spektroskopie in einem Gerät. Dieses Verfahren ermöglicht die Analyse der Partikelgröße und -form zusammen mit der chemischen Identifizierung, was für die Unterscheidung zwischen mehreren Komponenten in einer Mischung oder für den Nachweis von Verunreinigungen in einer Probe von unschätzbarem Wert ist. Dabei liefert es eine unverwechselbare Signatur. Anhand dieser kann es gelingen, ein Objekt oder eine Substanz zu identifizieren, deren Herkunft zu bestimmen oder Veränderungen der Integrität infolge von Verunreinigungen zu erkennen. Der direkte Export des Raman-Spektrums eines unbekannten Partikels von der Morphologi 4-ID-Software von Malvern Panalytical zu KnowItAll® ID Expert von Wiley mit seiner umfassenden Chemikaliendatenbank erweitert die von MDRS gewonnenen Informationen.

Mit dem MDRS-Verfahren können verschiedene Arten von forensischem Beweismaterial untersucht werden, wie beispielsweise:

Verkauf kontaktieren Jetzt registrieren